Skip to content

Funktionsprüfung Ihrer Messung

myAudit für INFOnline Measurement

Mit myAudit können Sie INFOnline Measurement Zensus und anonym in komfortabel Echtzeit testen. Da beide System vollkommen anonym sind und somit auf jegliche Identifier des Ursprungsclient verzichtet wird, muss Ihr Testclient (Browser, Smartphone...) speziell gekennzeichnet werden. Nur so können die von Ihnen erzeugten Aurufe in unserer Datenverarbeitung aufindig gemacht und in der Weoberfläche des myAudit angezeigt werden.

Funktionsprüfung mit der Netzwerkanalyse Ihrer Browsers

Wo finde ich die Netzwerkanalyse?

Öffnen Sie in Ihrem Browser die Entwicklertools. In diesem Bereich finden Sie auch die die Netzwerkanalyse.

Funktionsprüfung der Zensusmessung über Chrome

Mit Hilfe der Netzwerkanalyse-Tools können die verschickten Request der Zensusmessung, nachvollzogen werden.

Hierfür muss lediglich in den Network Tab gewechselt und auf base.io gefiltert werden.

Dort wählt man den Request mit dem Status Code 200.

Im Request Payload können die Mess-Parameter kontrolliert werden.

Funktionsprüfung der pseudonyme Messung über Chrome

Mit Hilfe der Netzwerkanalyse-Tools können die verschickten Request der pseudonymen Messung, nachvollzogen werden.

Hierfür muss lediglich in den Network Tab gewechselt und auf tx.io gefiltert werden.

In der Request URL oder im Query String Parameters können die Mess-Parameter kontrolliert werden.

Funktionsprüfung der Zensusmessung über Firefox

Mit Hilfe der Netzwerkanalyse-Tools können die verschickten Request der Zensusmessung, nachvollzogen werden.

Hierfür muss lediglich in den Network Tab gewechselt und auf “base.io” gefiltert werden.

Dort wählt man den Request mit der Methode POST.

Unter Params können die Mess-Parameter kontrolliert werden.

Funktionsprüfung der pseudonyme Messung über Firefox

Mit Hilfe der Netzwerkanalyse-Tools können die verschickten Request der pseudonymen Messung, nachvollzogen werden.

Hierfür muss lediglich in den Network Tab gewechselt und auf tx.io gefiltert werden.

Dort wählt man den Request mit der Methode GET.

Unter Header können die Mess-Parameter kontrolliert werden.

Funktionsprüfung mithilfe des SZM-Checkers für die pseudonyme Messung

Der SZM-Checker liefert ein Protokoll der im Messsystem der INFOnline eintreffenden Messimpulse.

Mit diesem Protokoll können Sie die Integration der Messung in eine Webseite oder in eine MEW nachvollziehen. Es werden eine durchgängige Verfolgung der funktionalen Integration der Messung vom Browser/Endgerät bis hin ins Messsystem ermöglicht und somit Test- und QS-Aufgaben vereinfacht.

Der SZM-Checker dient zu Ihrer Unterstützung und gibt Ihnen bereits im Entwicklungs- und Testprozess die Möglichkeit zu verifizieren, ob die Integration der Web- oder MEW-Messung in Ihre Webseite oder in Ihre MEW technisch erfolgreich war.

SZM-Checker Frontend

  • Das SZM-Checker Frontend ist eine Website, die den Nutzern die Möglichkeit der Beantragung des Protokolls ermöglicht.
  • Das SZM-Checker-Frontend ist unter der folgenden URL erreichbar: http://szm-checker.ioam.de/

Hinweise zur Nutzung

Für die Beantragung eines Protokolls aus dem Messsystem sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

  • Soll eine Web-Nutzung protokolliert werden, muss diese mit demselben Browser beantragt werden, mit dem anschließend die Webseitennutzung erfolgt. In der Zwischenzeit dürfen keine Cookies gelöscht werden.
  • Soll eine MEW-Nutzung protokolliert werden, muss diese mit demselben Browser beantragt werden, mit dem anschließend die MEW-Nutzung erfolgt. In der Zwischenzeit dürfen keine Cookies gelöscht werden.

Die Zustellung des Protokolls erfolgt mit einem Zeitversatz von bis zu 30 Minuten nach Beendigung des Protokollierungszeitraumes.

Eine Schritt für Schritt Anleitung finden Sie unter https://www.infonline.de/support/szm-checker/.


Last update: April 7, 2022